Meine Trommel spricht in allen Sprachen„Trommelkurs“

Die Darabukkah (Tontrommel) ist ein Instrument, das sich für Kinder besonders eignet. Kinder lernen durch das Trommeln vielerlei:
Gefühle, Stimmungen und Atmosphären wahrnehmen und ihnen Ausdruck verleihen, den eigenen Körper- und Lebensrhythmen auf die Spur kommen und sie ausrücken, zu Selbstwert und eigenem Handeln stehen und beides konstruktiv in die Gruppe einbringen, die eigene und fremde Kulturen im Rhythmus der Trommel erspüren und damit Türen zum Kennenlernen anderer Kulturen öffnen und in der Phantasie und in Wirklichkeit erfahren.
Und nicht zuletzt: einfach Spaß haben an Rhythmus, Musik und am Spiel in der Gemeinschaft.
Die Darabukkah verlangt in keiner Hinsicht musikalische Vorkenntnisse wie Notenlesen, Rhythmuslehre oder ähnliches.

Abdeluahed el Abchi ist Wirtschaftsstudent an der Uni Trient. Er hat in Rabat das Konservatorium absolviert. Die traditionellen Nord- und Westafrikanischen Instrumente sind sein Gebiet: Darabukkah, Taarischa, Bandire, Daf, Krakab, Jembe. Er ist Kulturmittler mit Basisausbildung und Spezialisierung in pädagogischen Feldern (Lehrgänge der Berufsbildung Südtirol) und Mitarbeiter des VKE im Spielhaus Oberau-Bozen. Begründer der Interkulturellen Band ”Basma”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.